Häufig gestellte Fragen

Anhand der folgenden Fragen und Antworten lernen Sie alles, was Sie schon immer über Batterien wissen wollten. Auch erfahren Sie, wie Sie Ihre Batterien künftig optimaler nutzen können.
Grundsätzlich dürfen Sie Flugzeuge mit den Batterien betreten, die aktuell in Ihr Hörgerät eingelegt sind. Regelungen bezüglich des Mitführens von Ersatzbatterien sollten direkt bei der Fluggesellschaft erfragt werden.
Batterien werden gemäß IEC-Klassifizierungsnormen klassifiziert: LR03 entspricht AAA, jedoch im Rahmen einer anderen Norm.
Eine heiße Batterie kann viele Ursachen haben, ob falsche Aufbewahrung oder Kurzschluss. Etwas Wärme ist in Ordnung. Achten Sie jedoch auf übermäßig hohe Temperaturen.
Batterien werden unbrauchbar, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen. Dank des Sicherheitsventils ist es jedoch unwahrscheinlich, dass die Batterie in der Waschmaschine ausläuft. Demnach bleibt Ihre Kleidung üblicherweise unversehrt.
Die überarbeitete Richtlinie 2011/65/EU zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten (RoHS) ...
Das Haltbarkeitsdatum gibt an, wie lange die Batterie gemäß Industrienormen ordnungsgemäß funktionieren wird.
Laden Sie Ni-MH-Batterien niemals mit einem Ni-Cd-Ladegerät auf. Die Ladebedingungen für diese beiden Batterietypen weisen deutliche Unterschiede auf.
Die Zykluszahl entspricht der Häufigkeit bzw. der Anzahl der möglichen Wiederaufladungen einer wiederaufladbaren Batterie.
Eine Batterie ist ein chemisches Produkt, das infolge von internen chemischen Reaktionen Strom erzeugt. Diese Reaktionen werden mit der Zeit schwächer und die innen liegenden Materialien zersetzen sich. Wenn Sie innerhalb des Haltbarkeitszeitraums mit der Verwendung der Batterie beginnen, verhält sie sich normal und erbringt die angegebene Leistung.
Hiermit wird garantiert, dass während der Herstellung kein Quecksilber zugesetzt wird.

Seiten