Warum hat sich die Batterie für mein Hörgerät im Winter viel schneller entladen als in anderen Jahreszeiten?

Die Funktionsweise von Zink-Luft-Batterien für Hörgeräte unterscheidet sich aufgrund anderer Materialien von der Funktionsweise sonstiger Batterien. Um Zink-Luft-Batterien optimal verwenden zu können, müssen Sie über die Eigenschaften der Batterie Bescheid wissen.

Wie funktioniert eine Zink-Luft-Batterie?

Zur Erzeugung von Elektrizität reagiert Zink (Kathode) mit Sauerstoff (Anode). Die Luft gelangt durch winzige Löcher an der Unterseite der Batterie in die Zelle. Gleichwie bei anderen Batterietechnologien hängt die Nutzungsdauer auch hier von den Bedingungen ab, unter denen die Batterie verwendet wird. Allerdings weisen Zink-Luft-Batterien von Panasonic im Vergleich zu anderen Batterien der gleichen Größe (z. B. Silberoxid) eine höhere Kapazität auf.

Wie verwende ich Zink-Luft-Batterien richtig?

Ziehen Sie das Siegel ab und warten Sie mindestens 30 Sekunden lang, bevor Sie die Batterie einlegen. Bei kälteren Temperaturen warten Sie etwa 60 Sekunden lang. Sollten Sie Ihre Meinung ändern und die Batterie doch nicht sofort verwenden wollen, bringen Sie das ursprüngliche Siegel wieder an. Verwenden Sie zur Unterbrechung des Luftstroms niemals Klebeband oder Ähnliches.

Sollten Sie die Restkapazität der Batterie messen wollen, verwenden Sie ein Messgerät, das speziell für Hörgerätebatterien bestimmt ist. Ein gewöhnliches Messgerät liefert keine genauen Ergebnisse.

Zusätzliche Anmerkungen:

  • Sollte die Batterie kalt sein, wärmen Sie sie langsam auf, indem Sie sie einige Minuten lang in den Händen halten.
  • Stellen Sie für optimale Ergebnisse sicher, dass der Bereich gut belüftet ist. Jegliche "Schadstoffe" können die Batterienutzungsdauer beeinträchtigen.
  • Vermeiden Sie trockene Umgebungen (z. B. Trockner oder in der Nähe von Luftentfeuchtern), da ansonsten die Feuchtigkeit im Inneren der Batterie verdunstet, was wiederum die Nutzungsdauer der Batterie verkürzt. Gleiches gilt für Trockner-Etuis. Entnehmen Sie vor dem Trocknen immer erst die Batterie. Bringen Sie zwischenzeitlich das Siegel wieder an, bis Sie die Batterie wieder einlegen.
  • Wechseln Sie Zink-Luft-Batterien niemals in der Nähe von Wärmequellen (z. B. Öfen) aus. Da die Batterie zur Freisetzung von Energie "atmet", beeinträchtigt das zusätzliche Kohlendioxid in der Luft ansonsten die Batterieleistung. Wechseln Sie Batterien nach Möglichkeit in einem gut belüfteten Bereich aus.
  • Meiden Sie warme, trockene und schlecht belüftete Bereiche.
Wie hilfreich fanden Sie diese Antwort?
Wird geladen ...
Vielen Dank für Ihre Unterstützung