Wie sollte ich mit dem weißen Pulver umgehen, das aus Alkalibatterien austritt?

Bei den weißen Kristallen und Pulvern auf der Batterie handelt es sich um Kaliumkarbonat.

Kaliumkarbonat entsteht, wenn der Elektrolyt (Kaliumhydroxid) mit Sauerstoff (O2) reagiert. In diesem Zustand ist die Batterie nicht länger nutzbar. Kaliumkarbonat ist ein stark alkalisches und wasserlösliches Material. Im Falle von Hautkontakt kann es zu Verätzungen kommen.

Waschen Sie betroffene Hautstellen mindestens 15 Minuten lang mit reichlich sauberem lauwarmem Wasser. Suchen Sie im Falle von anhaltenden Hautreizungen, Verletzungen oder Schmerzen einen Arzt auf. Augenkontakt kann zu Erblindung führen. Reiben Sie sich unter keinen Umständen die Augen. Spülen Sie die Augen umgehend mindestens 30 Minuten lang mit reichlich sauberem lauwarmem Wasser aus und suchen Sie anschließend einen Arzt auf.

 

Möchten Sie mehr über die Ursachen und Präventionsmaßnahmen für einen Austritt von Batterieflüssigkeit erfahren? In diesem Artikel erhalten Sie weitere Einzelheiten.

Wie hilfreich fanden Sie diese Antwort?
Wird geladen ...
Vielen Dank für Ihre Unterstützung