Häufig gestellte Fragen

Anhand der folgenden Fragen und Antworten lernen Sie alles, was Sie schon immer über Batterien wissen wollten. Auch erfahren Sie, wie Sie Ihre Batterien künftig optimaler nutzen können.
Alle Arten von Batterien einschließlich der Batterien für Hörgeräte von Panasonic können und müssen recycelt werden.
Die Zykluszahl entspricht der Häufigkeit bzw. der Anzahl der möglichen Wiederaufladungen einer wiederaufladbaren Batterie.
Der Hauptunterschied zwischen einer Zinkbatterie und einer Alkalibatterie liegt in der Art des verwendeten Elektrolyten. Aufgrund ihrer Zusammensetzung liefert eine Alkalibatterie mehr Energie als eine Zinkbatterie. Diese Arten von Batterien sind daher für unterschiedliche Geräte vorgesehen.
Die intelligente Ladefunktion von Ladegeräten, auch Smart Charge genannt, überwacht die Ladezustände der Batterien, die Temperatur von Batterien und Ladegerät usw. Dadurch kann das Ladegerät jede einzelne Batterie individuell unter den bestmöglichen Bedingungen aufladen. Verglichen mit Ladegeräten ohne derartige Funktion verkürzt das intelligente Laden die Ladezeit um 5 %.
Wenn Sie Ihre Batterien recyceln, tragen Sie aktiv dazu bei, Deponieabfälle zu reduzieren. Bis zu 90 % der in Panasonic-Batterien enthaltenen Materialien können zur Herstellung neuer Batterien wiederverwendet oder in anderen Industrien verarbeitet werden.
Es kann zu einem Austritt von Batterieflüssigkeit kommen, wenn unterschiedliche Batterien zusammen verwendet werden oder die Batterie über längere Zeit hinweg im Gerät verbleibt.
Panasonic stellt zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine AAAA- oder LR61-Batterien her.
Batterien für Hörgeräte von Panasonic bzw. Zink-Luft-Batterien benötigen Luft, um Energie liefern zu können. Sobald Sie das Siegel abziehen, strömt Luft in die Batterie und die Batterie kann Energie freisetzen. Lassen Sie die Batterie einige Minuten lang atmen, bevor Sie sie in Ihr Gerät einlegen.
Leere Batterien müssen immer recycelt werden. Sie können die Batterien kostenfrei an einer Sammelstelle in Ihrer Nähe abgeben.
Alkali- und Zinkbatterien zeichnen sich durch einen allmählich abnehmenden Spannungspegel aus. Einige Geräte haben einen hohen Bedarf und funktionieren nicht mehr, sobald die Batterien die geforderte Spannung nicht länger liefern können – und das, obwohl die Batterie noch Energie enthält. Eine Berechnung der Batteriekapazität ist daher nicht praktikabel.

Seiten